Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg ist der katholische Pfadfinderverband Deutschlands. Sie ist zusammen mit dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) und dem Verband Christlicher Pfadfinder (VCP) Mitglied im Ring deutscher Pfadfinderverbände (RdP) und über diesen Mitglied in der World Organisation of the Scout Movement (WOSM).

Die DPSG besteht derzeit aus ca. 95000 Mitgliedern im gesamten Bundesgebiet, aufgeteilt auf 25 Diözesanverbände, 132 Bezirke und über 1300 Stämme und Siedlungen.

Die DPSG ist Mitglied im Deutschen Bundesjugendring (DBJR), der Internationalen Konferenz der katholischen Pfadfinderverbände (CICS) und dem Bund der katholischen Jugend (BdkJ).

 

 

Pfadfindergesetz 

 

Die DPSG hat das Gesetz neu formuliert und an die heutige Zeit angepasst

 

Als Pfadfinderin, als Pfadfinder ...


... begegne ich allen Menschen mit Respekt und habe alle Pfadfinder und Pfadfinderinnen als Geschwister.
... gehe ich zuversichtlich und mit wachen Augen durch die Welt.
... bin ich höflich und helfe da, wo es notwendig ist.
... mache ich nichts halb und gebe auch in Schwierigkeiten nicht auf.
... entwickle ich eine eigene Meinung und stehe für diese ein.
... sage ich, was ich denke, und tue, was ich sage.
... lebe ich einfach und umweltbewusst.
... stehe ich zu meiner Herkunft und zu meinem Glauben.

 

 

Das Versprechen

 

Das Versprechen ist ein wichtiger Bestandteil des Pfadfinderlebens. Einzeln oder in der Gruppe legt jeder ein Versprechen ab, welches drei Bestandteile der Pfadfinderbewegung widerspiegelt: 

Verpflichtung gegenüber Gott,

Verpflichtung gegenüber den anderen

Verpflichtung gegenüber mir selbst 

 

Eine feste Form dafür gibt es in der DPSG nicht, was jedoch nicht heißen soll, dass das Versprechen keinen Stellenwert hätte. Ganz im Gegenteil, durch die eigenverantwortliche Gestaltung ist der Blick auf die einzelnen Gruppen gelegt.
 
 

Wir unterscheiden vier Stufen:

Wölflinge (ab dem 7.Geburtstag)

sind unsere jüngsten und noch sehr verspielt. Lust auf Erkunden, Entdecken und Begreifen ist b ei ihnen ganz groß geschrieben

 

Jungpfadfinder (ab 11. Lebensjahr)

Selbst etwas ausprobieren, neue Lebensbereiche entdecken steht im Mittelpunkt in dieser Übergangsphase vom Kind zum Jugendlichen

 

Pfadfinder (ab 14. Lebensjahr)

"Wage das Leben zu lieben! Du bist dafür verantwortlich. Bekämpfe nicht deine Träume...."

so heißt die Aufforderung an diese Altersstufe.

 

Rover (ab 17. Lebensjahr)

Schulabschluss, Berufseinstieg, etc. sind Fragen zu denen in dieser Gruppe im Austausch Antworten gefunden werden können. Unternehmungen selbst organisieren und durchführung macht Spaß!

 

dazu kommen noch die Leiter (ab 18 Jahre)

Engagierte Frauen und Männer, oft in der DPSG groß geworden, begleiten unsere Gruppen auf dem Weg und werden verbandsintern ausgebildet.

 

nicht zu vergessen unsere Kuraten/Kuratinnen

Geistliche, Laientheologen oder Interessierte sorgen dafür, dass der spirituelle Teil bei uns nicht zu kurz kommt!